Buchtipp

Diane Chamberlain: "Das Leuchten am Rand der Welt"

Cover: https://exlibris.azureedge.net/covers/9783/4992/3254/1/9783499232541xl.jpg
 

Ein kluger und bewegender Roman über die ungewöhnliche Freundschaft zweier Frauen und ihren Kampf für ein selbstbestimmtes Leben.

Der Mond beleuchtete die Reihen von Tabakpflanzen und ich beobachtete beim Gehen die Fenster im Farmhaus. Ich steckte die Hand in die Tasche und spürte den Fetzen Papier: MORGEN, UM MITTERNACHT. North Carolina, 1960: Die 15-jährige Ivy Hart gehört zum WHITE TRASH: Sie arbeitet auf den Tabakfeldern in Grace County, einer von Gott verlassenen Gegend. Als die junge Sozialarbeiterin Jane die Familie Hart zu betreuen beginnt, kümmert sich zu ersten Mal wirklich jemand um das Mädchen: Ivy und Jane werden Freundinnen. Dann wird Ivy vom Sohn des Plantagenbesitzers schwanger. Doch ledige Mütter sind hier unerwünscht, die Sozialbehörden ergreifen unmenschliche Maßnahmen. Nur Jane kann Ivy jetzt noch helfen. Aber ist sie mutig genug, für ihre Überzeugung zu kämpfen?

Eindringlich und packend. Dieses Buch wird Diane Chamberlains Fans ebenso begeistern wie Leserinnen von Jodi Picoult oder Barbara Delinsky.